Hegedűs Béla Honlapja

Béla Hegedűs: Versteinerte Liebe

    "Das Gedicht ist wie eine Kugel,
    alle ihre Punkte geraten
    aus dem hinausgehenden Mittelpunkt
    auf ihrer Oberfläche zu Ende gehend
    der Horizont immer ferner.
    So entdecken wir neuere und neuere Teile
    in dem Unbekannten,
    bis wir die richtige Wirklichkeit erreichen."

    Igeh Sir

Béla Hegedűs ist im Jahre 1946, in Kecskemét geboren. Er unterrichtet seit 32 Jahren in seiner Geburtsstadt, er ist techniser Lehrer. Er ehrt die Literatur, die lyrik klopfte bei ihm vor 23 Jahren. Sein erster Band, "Die Verbühler" erschien im Jahre 1999. Der Kuss der Muse berührt die Gegenwart, die Vergangenheit und die Zukunft der Alltage mit wunderschönen Naturbildern. In den Gedichten sind die Hauptgedanken bündig, zu Herzen gehend, rufen Gedanken hervor. Sie sind auch für die einfachen menschen zu verstehen. Er schreibt für jede Alterklasse. Die Literatur der Gegenwart is anders - behauptet der Autor des Bandes: aber das Schöne, das Hinreissende und das Sittengut sollen in der Lyrik Platz bekommen. Das Gedicht darf an seinem alten, gut verdienten Wert nicht verlieren. Die Gedanken der momentan unbekannt ist.

Der Autor widmet seinen zweiten Band "Versteinere liebe" mit den folgenden Zeilen:

    "Ich bekam zwei Heimaten
    die eine, in der ich lebe
    die andere, die in mir lebt."

Fordította: Kiss Nóra



2. kötet

Versek

Cikkek